Datenschutzhinweise für Bewerbungen

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat für uns einen  hohen Stellenwert.

Wir sind verpflichtet, Sie über die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns zu informieren:

 

Verantwortlicher:

Für die Datenerhebung und -verarbeitung ist verantwortlich

Katholisches Jugendsozialhilfewerk e.V. München  (KJSW)

80336 München ,Forstenrieder Allee 107

Vorstand: Egon Forchhammer, Berthold Wübbeling

Tel.: 0 89 / 74 51 53 – 0, gst@web268.s215.goserver.host

 

Zweck der Datenverarbeitung:

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Erfüllung der Aufgaben aus der Bewerbungsabwicklung.

Datenschutzrechtliche Grundlage ist  KDG § 6 Abs. 1 lit. c  (vertragliche/ vorvertragliche  Grundlage)

 

Wir verarbeiten folgende Kategorien Ihrer Daten:

Bewerbungsschreiben, Adresse, Qualifikationen, Lebenslauf, Zeugnisse, Kommunikationsdaten zur Abwicklung

 

Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten und Unterlagen erfolgt ausschließlich KJSW-Intern zwischen den beteiligten Fachstellen (Geschäftsstelle, Einrichtungen). Eine externe Weitergabe erfolgt nicht.

Datenlöschung:

Falls Sie in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden, werden ihre Bewerbungsunterlagen, die zur Abwicklung des Arbeitsverhältnisses erforderlich sind, in Ihre Personalakte und unser Personalverwaltungssystem übernommen. Hierfür nicht erforderliche Unterlagen werden gelöscht.

Bei nicht erfolgreicher Bewerbung werden nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens   Ihre Bewerbungsunterlagen nach einer 3 monatigen Aufbewahrungsfrist gelöscht oder auf Wunsch zurückgesandt.

Auf ihren Wunsch hin können ihre Bewerbungsdaten für einen längeren Zeitraum in unseren Bewerbungspool aufgenommen und vorgehalten werden.. Bitte teilen Sie uns Ihr Interesse an einer Aufnahme in den Bewerberpool  mit. Bei Freiwerden einer entsprechenden Stelle werden wir dann ggf Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Falls Ihrerseits kein Interesse mehr an einer Vorhaltung ihrer Bewerbung  besteht können Sie diesen Eintrag löschen lassen, eine kurze E-Mail an gst@web268.s215.goserver.host reicht. 

In einem jährlichen Zyklus überprüfen wir die Aktualitäten des Inhalts der Bewerbungsvorhaltungen.

Der Kommunikationsschriftverkehr (Brief, E-Mail)  wird entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften archiviert.  

Ihre Datenschutzrechte:

Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (§ 17 KDG) sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten (§ 18 KDG) oder auf Löschung, sofern einer der in § 19 KDG genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in § 21 KDG genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des § 22 KDG das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht auf Widerspruch bei erteilter Einwiilligung (§23 KDG).

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt (§ 48 KDG)

Die Anschrift der für unsere  Einrichtung  zuständigen Aufsichtsbehörde* lautet:

Datenschutzstelle der Kath. Kirche- Diözöse

Kapellenstr. 4, 80333 München

Telefon: 089 2137-1796, datenschutz(at)eomuc.de

 

Unser Datenschutzbeauftragter:

Sie haben zudem das Recht, sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden, der bezüglich Ihrer Anfrage zur Verschwiegenheit verpflichtet ist.

Georg Osner, externer Datenschutzbeauftragter KJSW

Osner@Datenschutz-Osner.de

 

KJSW, München,  Januar 2019

Nach oben